Filmvorführung: “Gekaufte Wahrheit”
am 06.04.2011 im Metropolis Kino

25. Februar 2011

Gentechnisch veränderte Pflanzen sind die größte Umweltverschmutzung, die auf uns zukommt. Die „Initiative für eine gentechnikfreie Metropolregion Hamburg“ zeigt den spannenden und aufrüttelnden Polit-Thriller

„Gekaufte  Wahrheit“

von Bertram Verhaag über Gentechnik, Meinungsfreiheit und den Untergang der freien Wissenschaft.

Am Mittwoch, den 06.04.2011 um 17.00 Uhr im Metropolis Kino,
Steindamm 52 – 54, 20099 Hamburg
Eintritt: Gäste 6 Euro / Mitglieder 4 Euro

Mit dabei: Regisseur und Buchautor Bertram Verhaag.

Der Agrar-Chemie–Multi Monsanto bringt Anfang der 90er Jahre genmanipulierte Pflanzen auf den Markt, die für die Einen einer landwirtschaftlichen Revolution gleichkommen und Probleme der Welternährung lösen sollen. Für Andere bedeuten diese Pflanzen unwiederbringliche Zerstörung der biologischen Vielfalt auf diesem Planeten und müssen nachdrücklich bekämpft werden.
Ein spannender Film, der zeigt, wie die Industrie die Wissenschaft beeinflusst und kauft. Ein aufwühlender Film, der zum Handeln aufruft. Danach: Podiumsdiskussion mit Regisseur Bertram Verhaag und Vertretern der „Initiative gentechnikfreie Metropolregion Hamburg“.

Mehr Infos zum Film auf der Website: www.denkmalfilm.de

Bericht über den Film im ARD-Magazin “ttt titel thesen temperamente”.

Beitrag abgelegt unter: Allgemein


Kalender

August 2022
M D M D F S S
« Aug    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Neueste Beiträge