Wir haben es satt! Demo am 21.01.2012

17. Dezember 2011

Bauernhöfe statt Agrarindustrie
Demonstration – Kundgebung – Protesttafel
Sa, 21.01.2012 – 11:30 Uhr, Berlin


Die Agrarindustrie verursacht Dioxinskandale, Gentechnik im Essen und Tierleid in Megaställen. Sie verschärft Hungerkrisen, den Klimawandel und das Höfesterben. Zurück bleiben ausgeräumte Landstriche und Monokulturen.
Das haben wir satt!

EU und Bundesregierung fördern diese Agrarindustrie jedes Jahr mit Milliarden Euro an Subventionen. Doch die Chance, diese Politik zu ändern, war noch nie so groß. Jetzt werden die entscheidenden Weichen für die Agrarpolitik bis 2020 gestellt. Bisher blockiert die Bundesregierung eine echte Reform.

Wir fordern von Bundeskanzlerin Merkel:
-       Subventionen an soziale, ökologische und Tierschutz-Kriterien binden
-       Faire Regeln durchsetzen statt Agrarmärkte liberalisieren
-       Heimisches Futter statt Gentechnik-Soja fördern
-       Spekulationen mit Lebensmitteln beenden
-       Exportsubventionen stoppen
-       Der Fleischindustrie den Geldhahn abdrehen

Wir schätzen die tägliche Arbeit der Menschen auf den Bauernhöfen. Sie müssen im Zentrum einer Reform stehen!

Daher gehen am 21. Januar 2012 VerbraucherInnen, TierschützerInnen, UmweltschützerInnen, ImkerInnen, Bäuerinnen und Bauern gemeinsam auf die Straße.

Ja zur bäuerlich-nachhaltigen Landwirtschaft.
Ja zum Menschenrecht auf Nahrung.
Respekt vor den Tieren in der Landwirtschaft.

www.wir-haben-es-satt.de

Busfahrt zur DEMO
ab Elmshorn ZOB 6:00 Uhr
ab Hamburg ZOB 6:45 Uhr
BUND Kreisgruppe Pinneberg
Tel. 0 41 21 – 26 24 974 m. AB
bund.pinneberg@t-online.de

€ 18,- / Person

Beitrag abgelegt unter: Allgemein


Kalender

August 2022
M D M D F S S
« Aug    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Neueste Beiträge